Auf Einladung von Gemeinderat Stefan Hoffmann erläuterte Feuerwehr Kommandant Stefan Mehlich das Lösch- und Rettungskonzept für das Wohngebiet "Pfarrgarten". Zu diesem Wohngebiet gehören der Sonnenweg, der Sternenweg, Am Pfarrgarten, Planetenweg und "Hinter dem Dorf". Dieses ungefähr vor dreißig Jahren gebaute Wohngebiet zeichnet sich durch enge Zufahrtswege zu den einzelnen Häusern aus. Auf Grund dreier Brandeinsätze innerhalb 12 Monate gab es die Möglichkeit im Gespräch zu erfahren, wie die Freiwillige Feuerwehr Brühl ihre Rettungseinsätze koordiniert und wie die Anwohner dabei mithelfen können.

Zwar wohne ich seit vielen Jahren wieder auf dem Rohrhof, doch kenne ich das Wohngebiet und die Anwohner sehr gut, da direkt gegenüber im Merkelgrund meine Eltern wohnen. Deshalb war es mir wichtig bei diesem außerordentlich sinnvollen Termin vor Ort dabei zu sein.


Die Feuerwehr erläuterte nicht nur die Vorgehensweise sondern wies auch auf die Wichtigkeit von Rauchmeldern hin, die mittlerweile Pflicht sind. Aus gutem Grund, denn vor allem die Rauchgase sind sehr schädlich für uns Menschen. Es kann auch nicht schaden einen Feuerlöscher und Löschdecken im Haushalt haben. Spannend war auch die Vorführung der gesamten Ausrüstung, die im Mannschaftslöschwagen zu finden ist. 2000 Liter Wasser fasst der Wassertank und viele Meter Wasserschlauch sind an Bord.